Management der Freiheitsgrade

Bei einer Steckverbindung mit der Leiterplatte als Kontaktpartner müssen folgende Herausforderungen berücksichtigt werden:

  • ein thermisches Ausdehnungsverhalten einer Leiterplatte, die z.B. Temperaturwechseln ausgesetzt ist
  • Prozessbedingte Toleranzen der Kontaktpartner: Bei Steckverbindern sind dies z.B. Rastertoleranzen, bei der Leiterplatte Toleranzen der Enddurchmesser der Durchkontaktierungen oder ebenfalls Rastertoleranzen bei Lochbildern.

Der SKEDD-Kontakt ist aufgrund seines Doppelfederprinzips in der Lage, die Rastertoleranzen bei der Leiterplattenbohrung sowie im Kunststoffkörper eines Steckverbinders auszugleichen.

SKEDD-Kontakt