ICCS 88P CAN Controller

ICCS 88P CAN Controller sind grafisch programmierbare Steuerungen für mobile Anwendungen.

Der 16 Bit Mikroprozessor (HCS12XEQ) des ICCS 88P CAN Controllers mit seinem integrierten Co-Prozessor liefert ausreichend Rechenleistung, um auch Ihre komplexesten Aufgaben zu verarbeiten. Um viele Lasten mit geringer Leistung anzusteuern verfügt das 88P-Modul über 28 Lowside-Ausgänge. Binäre Schaltinformationen, analoge Spannungen, Ströme und Signalfrequenzen können erfasst und verarbeitet werden. Das 88P Modul bietet vier pulsweitenmodulierte Ausgänge (PWM) für die Steuerung der Proportionalventile und die PWM Ausgänge können auch als digitale Ausgänge genutzt werden. Wie bei den artverwandten Modellen auch, können Sie natürlich Steuerungen für mobile Anwendungen grafisch programmieren und die Controller als selbständige Module, als Erweiterung zu bestehenden CAN Systemen oder zur Montage auf einer Zentralelektrik verwenden.

Anwendungsbeispiele

  • Steuereinheit für Zentralelektriken
  • Sicherungsüberwachung und Relaisansteuerung
  • Ein- und Ausgangserweiterung
  • Anbindung binärer und analoger Sensorik über den CAN-Bus
Technische Daten
Allgemeine Informationen
Bauform Transparentes Vergussgehäuse
Steckverbindungen 4 x Molex Mini Fit 22-fach
Gehäuseabmessungen 77 x 167 mm
Gewicht ~ 235 g
Betriebstemperaturabgleich -40 °C bis 85 °C (keine Volllast bei 85 °C)
Lagertemperaturabgleich -40 °C bis 85 °C
Schutzart IP 54
Betriebsspannung 9 bis 30 V DC Vsupply
Vorsicherung 10 A pro Highside-Treiber
Stromaufnahme 50 mA
Ruhestromaufnahme < 1 mA
Prozessor Freescale HCS12 XEQ
Taktfrequenz 100 MHz
Flash 384 kB
RAM 24 kB
EEPROM 1 kB verfügbar für das Anwenderprogramm
CAN-Bus
CAN-Bus Schnittstellen
Nach ISO 11898-2 Highspeed wake on CAN
Nach CAN 2.0 B 29 Bits extended address identifier
Nach CAN 2.0 A 11 Bits address identifier
Baudrate 20 kBit/s bis 1 mBit/s
(125 kBits/s default value)
Eingänge / Ausgänge
Verfügbare Ein- / Ausgänge
12 Analogeingänge 0-11,4 V DC, 12 Bit
23 Digitaleingänge Ein- /Ausschaltpegel: 0,85/0,55 x Vsupply
4 Codiereingänge High oder low-aktiv auswählbar
8 Digitaleingänge oder PWM-Eingänge PWM-Eingänge: maximale Eingangsfrequenz 5 kHz
2 Wake-up Eingänge 1 x high-aktiv/1 x low-aktiv
1 Wake-up Ausgang Low-aktiv 300 mA
27 Digitalausgang Lowside max. 300 mA pro Ausgang
4 Digitale oder PWM-Ausgänge Highside, max. 2 A (Digital) / 1 A (PWM) Ausgangsstrom rücklesebar
Technische Daten Ein- / Ausgänge
Analogeingänge
Eingangsspannung max. Vsupply
Messbereich 0-11,4 V DC
Auflösung 12 Bit
Eingangswiderstand 22,6 kΩ
Digitaleingänge
Eingangsspannung max. Vsupply
Einschaltpegel 0,85 x Vsupply
Ausschaltpegel 0,55 x Vsupply
Eingangswiderstand 59,8 kΩ
Digitalausgänge Highside
Laststrom max. 2 A
Codiereingänge Low-aktiv
Eingangswiderstand 112,6 kΩ
Pullup Widerstand 2 kΩ (zuschaltbar per Software)
PWM-Eingänge  
Eingangswiderstand 100 kΩ
Pullup Widerstand 2 kΩ (zuschaltbar per Software)
Eingangsfrequenz max. 5 kHz
Digitalausgänge Lowside
Laststrom max. 0,3 A
PWM-Ausgänge
PWM-Frequenz max. 1 kHz
Tastgrad 0 bis 100%
Auflösung 0,1 %
Laststrom max. 1 A

Hardwareübersicht / Anschlussbelegung

Abmessungen

Zubehör
Gegenstecker Kabelbaum Bestellnummer WE eiSos
Buchsengehäuse zweireihig für weibliche Kontakte
WR-MPC4, 22Pins, Rastermaß 4,2 mm
649 022 113 322
Crimpkontakt WR-MCP4: AWG 16 649 005 137 22
Crimpkontakt WR-MCP4: AWG 24-18 649 006 137 22
Crimpkontakt WR-MCP4: AWG 28-22 649 007 137 22
Für Verpackungseinheit von 100 Stück bitte "DEC" der Bestellnummer anfügen

Programmierung

ICCS 88P CAN Controller kann mit der Software ICCS SDK Plus individuell nach Ihren Bedürfnissen programmiert werden.

In der Entwicklungsphase unterstützen wir Sie gerne bei der Erstellung von Programmen. Möchten Sie Ihre Parameter lieber selbst festlegen oder eigenständig programmieren, dann probieren Sie unser Software-Entwicklungskit ICCS SDK Plus als Try&Buy Kit für 3 Monate kostenfrei aus.

Datenblatt