FLATcomp Technologie Anwendungen

ALPHA - das Piano des 21. Jahrhunderts

Sensoren als Klaviersaiten

Der Anschlag des Filzhammers erfolgt nicht auf die üblichen zwei bzw. drei Saiten, sondern auf Drucksensoren, die von Würth Elektronik entwickelt und produziert wurden. Diese Technologie wurde speziell für das ALPHA entwickelt. Für das Spielgefühl entscheidend ist die Tatsache, dass sich diese Sensoren wie Klaviersaiten verhalten. Mit ihrer Hilfe werden die Anschlagstärke und der Widerstand am Anschlagspunkt ermittelt. Dabei bestimmt – wie bei einem traditionellen Flügel – die Anschlagstärke des Hammerkopfes die Lautstärke.

Höchste Materialqualität für Spielgefühl und Verschleissfestigkeit

Bei der Herstellung der ALPHA Pianos wird ganz bewusst ausschließlich mit den besten bekannten Lieferanten zusammengearbeitet.