Elektroniker/-in für Geräte und Systeme

Die Tätigkeit

Elektroniker/-innen für Geräte und Systeme stellen elektronische Bauteile und Geräte her, die sie in Betrieb nehmen, warten und reparieren. Typischerweise sind sie unter anderem in den Bereichen Automatisierungsanlagen, Sensorherstellung, Mess-und Prüftechnik oder informations- und kommunikationstechnische Geräte tätig.

Rahmenbedingungen

Voraussetzungen

Sehr guter Hauptschulabschluss, gute Mittlere Reife, Fachschul- oder Fachhochschulreife

Ausbildungsbeginn

Jährlich im September

Bewerbung

Das Auswahlverfahren beginnt jeweils im September des Vorjahres auf den Ausbildungsbeginn

Ausbildungsorte

Waldzimmern

Anforderungen

  • Interesse an komplexen Aufgaben
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Selbstständigkeit, Sorgfalt, Verantwortungsbewusstsein
  • Organisationstalent
  • Zuverlässigkeit und zielorientiertes Arbeiten
  • Freundliches und selbstbewusstes Auftreten

* Details zur Ausbildungsdauer

Die Ausbildung dauert in der Regel 3,5 Jahre und wird im dualen System (Ausbildung Betrieb und Berufsschule) angeboten.

Eine Verkürzung ist möglich, wenn die Leistungen entsprechend sind. Aufgrund des umfangreichen Ausbildungsinhaltes jedoch nicht empfohlen.

Ausbildungsinhalte

Betrieb

  • Durchlauf Produktionsbereiche
  • Bei der Realisierung von Aufträgen für Geräte und Systeme mitwirken
  • Muster und Einzelstücke herstellen
  • Hardware und Komponenten der Informationstechnologie montieren und konfigurieren
  • Programme installieren und anpassen
  • Komponenten, Geräte und Systeme prüfen, technische Dokumentationen erstellen
  • Fertigungsunterlagen erstellen, z.B. Schalt-, Installations-, Stromlaufpläne, Einzelteilzeichnungen
  • Fertigungsabläufe planen, steuern und überwachen
  • Fertigungsanlagen und Prüfsysteme einrichten, programmieren, optimieren und warten
  • Komponenten und Geräte prüfen und in Stand halten
  • Fehler und Störungen systematisch einkreisen und beheben
  • Reparatur- und Servicearbeiten durchführen, z.B. bei Kundenbesuchen

Berufsschule nach Lernfeldern

  • Elektrotechnische Systeme analysieren und Funktionen prüfen
  • Elektrische Installationen planen und ausführen
  • Steuerungen analysieren und anpassen
  • Informationstechnische Systeme bereitstellen
  • Elektroenergieversorgung für Geräte und Systeme realisieren und deren Sicherheit gewährleisten
  • Elektronische Baugruppen von Geräten konzipieren, herstellen und prüfen
  • Baugruppen hard- und softwareseitig konfigurieren
  • Geräte herstellen und prüfen
  • Geräte und Systeme in Stand halten
  • Fertigungsanlagen einrichten
  • Prüfsysteme einrichten und anwenden
  • Geräte und Systeme planen und realisieren
  • Fertigungs- und Prüfsysteme in Stand halten

Und sonst?

Aus- und Weiterbildung hat in der Würth Elektronik Unternehmensgruppe einen sehr hohen Stellenwert. Deshalb bieten wir unseren Auszubildenden einen großen Freiraum für ihre fachliche und persönliche Entwicklung, bei entsprechender Begleitung durch die erfahrenen Ausbildungsbeauftragten in den verschiedenen Fachbereichen eines weltweit agierenden Unternehmens.

Neben den täglichen Tätigkeiten in Betrieb und Berufsschule fördern wir unsere Auszubildenden mit ständigen neuen Herausforderungen im Rahmen von selbstständig organisierten und durchzuführenden Bildungsmessen, Berufsinformationstagen an Schulen und weiteren öffentlichen Veranstaltungen. Weitere und regelmäßige Aktivitäten sind unsere monatlichen Azubi-Treffs, jährliche Azubi-Ausflüge, sommerliche Grillfeste und winterliche Weihnachtsfeiern oder Schneeausflüge.

Die Ausbildungsbeschreibung als PDF zum Download

Die Ansprechpartner

Würth Elektronik ICS GmbH & Co. KG
Standort Waldzimmern
Karmela Bürkert
Gewerbepark Waldzimmern
Würthstraße 1
74676 Niedernhall
Tel. 07940 9810-1403
karmela.buerkert@we-online.de