UL-Kennung

Was ist UL?

UL ist eine amerikanische Organisation mit dem bekannten Kennzeichnungssystem, welches im Laufe der Zeit sehr viele Sicherheitsstandards und Prüfverfahren hervorgebracht hat. Die UL Standards sind sehr umfangreich und betrachten verschiedene Risiken, basierend auf dem Einsatzbereich, den verwendeten Materialien und den Herstellungs- und Verarbeitungsprozessen. Für elektrische Geräte ist der Zweck hauptsächlich die Sicherstellung das Brandschutzes und der elektrischen Sicherheit.

Ihre Anforderungen:

Welche UL-Parameter muss die Baugruppe erfüllen? Zu welcher Geräteklasse gehört Ihr Produkt und welcher übergeordnete UL Standard ist dafür relevant? Welche Hinweise in der UL Zertifizierungsdokumentation ("Section General" oder als critical Component in der "descripton") definieren die notwendigen UL Anforderungen?

Unsere Lösungen:

UL bei Starrflex - unsere Stärke: Für Starrflex haben wir 4 UL-Typen gelistet!!

Welche dieser Typen zu Ihren Anwendungen passt, prüfen wir gerne auf der Grundlage Ihrer Anforderungen. Kontaktieren Sie doch am besten gleichen unseren UL-Spezialisten!

Brennbarkeit

Brennbarkeit nach UL94 Standard: Wir erfüllen die höchste UL-Forderung „UL94 V-1 or better“!

Kriechstromfestigkeit

Comparative Tracking Index (CTI; ASTM D3638 ) – gibt es Forderungen bezüglich Kriechstromfestigkeit? Wir bieten starrflexible Lösungen bis zu CTI Range-tracking Index 250 – 400V (PLC 2)

Max. Einsatz-Temperatur (MOT)

Maximum Operating Temperature (MOT): Wir haben die Tests nach UL796F für MOT120 bestanden.

Der MOT-Wert nach UL gibt aufgrund der Testmethode eine Orientierung, bis zu welcher Temperatur eine Leiterplattentype mit einer definierten, zusammenhängenden Kupferfläche

  • keine Delaminationen aufweist.
  • noch eine, wenn auch sehr geringe Kupferhaftung von 0,175N7mm nach dem 56-Tagestest aufweist.
  • noch mindestens 50% der ursprünglichen mechanischen und dielektrischen Eigenschaften aufweist.

Dabei ist weder eine Einsatzdauer oder ein Belastungsverlauf definiert (mission profile) noch thermomechanische Materialeigenschaften oder eine Erwärmung durch Verlustleistung der Bauteile berücksichtigt. Deshalb raten wir grundsätzlich davon ab, diesen UL-MOT-Wert als maximale Dauereinsatztemperatur für die Applikation zu verwenden. Denn obwohl z:B. Standard FR4 nach IPC4101/21 nur einen Tg von 110°C minimum hat, wird dafür von UL ein UL-MOT 130 attestiert! Man kann also nur hoffen, dass niemand auf die Idee kommt und für ein Gerät mit einer Dauergebrauchstemperatur von 130°C dieses Standard FR4 einsetzt!

Einsatzbedingungen unter Netzspannung (DSR)

Direct Support of Current-carrying Parts: Unsere UL Typen erfüllen die Direct Support Requirements (DSR) nach UL746A.

Die UL Testverfahren

Die Brennbarkeitsprüfung nach UL 94

Die Brennbarkeit von polymeren Werkstoffen wird – unter anderem – nach Underwriter's Laboratories Standard UL 94 geprüft, wobei eine Klassifizierung der Brennbarkeit vorgenommen wird.

Am bekanntesten sind die Klassen HB, V-2, V-1 und V-0.

UL 94 V 0 (Vertical Burning Test)

Bei dieser Prüfung wird eine 20mm lange Normflamme eines Methangasbrenners 10s lang an das untere Ende eines vertikal eingespannten Prüfkörpers gehalten. Nach Verlöschen der Flamme wird der Vorgang für weitere 10s wiederholt. Dies wird an 5 Prüfkörpern durchgeführt. Die Brenn- und Glühzeiten werden notiert und die Summe daraus gebildet. Weiter wird festgehalten, ob vom Prüfkörper Tropfen abfallen und ob sich dabei die Watte, die unterhalb des Prüfkörpers angebracht ist, entzündet.
 
Die Einstufungen nach UL 94 V reichen von V-2 bis zur besten Klasse V-0. Erfüllt ein Prüfkörper die Anforderungen nicht, werden 5 weitere Proben getestet. Für eine Einstufung nach V-0 darf die Watte nicht durch glühende oder brennende Tropfen entzündet werden.

Die Kennzeichnung gemäß UL bezieht sich ausschließlich auf die Brennbarkeitsklasse.