Thermische Simulation der Leiterplatte

Bereits bei der Vorentwicklung einer Leiterplatte stellen sich für den Leiterplattendesigner vielfältige Fragen. Eine thermische Simulation der Leiterplatte kann helfen, den besten Leiterplattenaufbau und das optimale Layout auszuwählen.

Eine thermische Simulation kann mit verhältnismäßig geringem Aufwand die Konstruktion einer optimalen Leiterplatte unterstützen. Die nachfolgende Simulation zeigt die Ergebnisse für verschiedene Varianten zur Entwärmung einer LED mit 3 Watt Verlustleistung.

Fazit:

Eine ausreichende Entwärmung ist bei den Varianten 1 und 2 nicht gegeben.

Die Variante 3 befindet sich im Grenzbereich. Wird berücksichtigt, dass in der LED selbst noch eine Temperaturerhöhung von 4 bis 6 Grad pro Watt stattfindet, kann die zulässige Junction Temperatur bereits überschritten werden.

Mit dem Einsatz von Thermovias und Heatsink in Variante 4 kann eine zuverlässige Entwärmung der LED gewährleistet werden.