Würth Elektronik eiSos Gruppe spendet 35.000 Euro für Hochwasserhilfe in Passau

Die Würth Elektronik eiSos Gruppe mit Sitz in Waldenburg, Hohenlohe spendete 35.000 Euro für die Hochwasserhilfe in Passau.

Außerordentliche Notsituationen erfordern eine außerordentliche Spendenbereitschaft –dachte sich die Geschäftsführung der Würth Elektronik eiSos Gruppe und erklärte sich bereit 35.000 Euro an die, von der Zeitung „Passauer Neuen Presse“, organisierte Fluthilfe zu überweisen.

Die Würth Elektronik eiSos Gruppe selbst stellte 30.000 Euro zur Verfügung und gab ihrer Belegschaft in Waldenburg und Thyrnau zudem die Möglichkeit, den Betrag aufzustocken. Jeder konnte seinen persönlichen Beitrag leisten und selbst etwas spenden. Sogar Mitarbeiter aus den Zweigwerken in Bulgarien und Mexiko beteiligten sich. So konnte die Summe um weitere 5000 Euro erhöht und die Spendensumme von 35.000 Euro übergeben werden.

Die Würth Elektronik eiSos Gruppe hat im Landkreis Passau eine Tochterfirma ( Würth Elektronik iBE GmbH) mit Sitz in Thyrnau oberhalb von Passau. Glücklicherweise wurde das Werk vom Hochwasser verschont. Jedoch waren viele Mitarbeiter, Angehörige von Mitarbeitern, Geschäftspartner, Bekannte, Freunde und Zulieferer betroffen.