Würth Elektronik iBE kauft Büchele Unternehmensgruppe

Die Würth Elektronik iBE GmbH mit Hauptsitz im niederbayerischen Thyrnau bei Passau, ist Teil der Würth Elektronik eiSos Gruppe – einem der führenden europäischen Hersteller für passive Bauelemente und Elektromechanik. Würth Elektronik iBE ist ein Spezialist für kundenspezifische EMV-Komponenten und Induktivitäten für Automotive-Applikationen und seit über 30 Jahren ein bevorzugter Partner der Automobilindustrie. Mit dem Zusammenschluss baut Würth Elektronik iBE seine Position als Markt- und Technologieführer im Bereich Automotive weiter aus. Für die bisher familiengeführte Büchele Unternehmensgruppe eröffnet sich durch diesen Schritt der Zugang zu der international ausgerichteten Vertriebsstruktur der Würth bzw. Würth Elektronik eiSos Gruppe. Außerdem kann zukünftig, durch die Zugehörigkeit zur Würth-Gruppe, noch umfangreicher in Technologie- und Produktentwicklung investiert werden, was Sicherheit für Kunden, Unternehmen und Mitarbeiter schafft.

Globale Markt- und Technologieführerschaft angestrebt

Würth Elektronik iBE will mit dem Zukauf seine Position als Markt- und Technologieführer im Bereich der elektronischen EMV-Komponenten und Induktivitäten für Automotive-Anwendungen weiter ausbauen. Das Unternehmen, das bereits seit 1982 als Partner der Automobilzulieferer agiert, ist heute mit fünf Fertigungsstandorten und zwei Vertriebsbüros auf nahezu allen wichtigen Märkten vertreten. „Durch den Zusammenschluss mit der Büchele Unternehmensgruppe entstehen zusätzliche Mehrwerte, mit deren Hilfe wir unsere Kunden bereits ab der ersten Produktidee bis hin zur Serienfertigung noch kompetenter und effizienter begleiten können“, so die Geschäftsführer der Würth Elektronik iBE Thorsten Jordan und Rainer Schätzl. „Mit dem Erwerb der Büchele Unternehmensgruppe kombinieren wir die exzellenten Fertigungstechnologien beider Unternehmen sowie das Automatisierungs- und Produkt-Know-how, gebündelt mit einem einzigartigen Service- und Mehrwertkonzept“, so die Geschäftsführer weiter.

Auch die CEOs der Würth Elektronik eiSos Gruppe – Oliver Konz und Thomas Schrott – freuen sich über das neue Mitglied in ihrer weltweit aktiven Elektronik-Unternehmensgruppe, die in 50 Ländern mit eigenen Mitarbeitern aktiv ist, 20 Produktionsstandorte betreibt und im Jahre 2015 einen Umsatz von 475 Mio. Euro mit 6100 Mitarbeitern erwirtschaftet hat.

Download Pressemeldung und Bildmaterial unter www.htcm.de/kk/wuerth