Eingangsfilter für MagI³C Power Module

ANS004

Unabhängig von der Größe des Wechselstromanteils ist für eine erfolgreiche EMV-Validierung jedes Schaltreglers nach wie vor ein Eingangsfilter erforderlich. Anhand von einfachen Berechnungen kann solch ein Eingangsfilter individuell entworfen werden. Unter Berücksichtigung der Impedanzen des Filters und des Schaltreglers können Oszillationen vermieden und die Regelstabilität des Schaltreglers gewährleistet werden.

Eine gezielte Auswahl der Filterkomponenten schafft eine Basis für eine optimale Auslegung des Filters.

Mit einem gewissen grundlegenden Fachwissen über EMV-Prüfverfahren kann der Hardware-Entwickler seine Schaltung zielgerecht entwickeln und im Bedarfsfall notwendige Anpassungen des Filters selbst durchführen.

Den gesamten Artikel als pdf-Download