Würth Elektronik Gruppe belegt Spitzenplätze im Innovations-Ranking

Innovator des Jahres 2018

Aller guten Dinge sind drei: Die drei Unternehmen der Würth Elektronik Gruppe zählen zu den innovativsten Unternehmen in Deutschland. Zu diesem Ergebnis kommen das Wirtschaftsmagazin brand eins und das Marktforschungsinstitut Statista im Ranking „Innovator des Jahres 2018“. Die Auszeichnung ehrt Würth Elektronik CBT, Würth Elektronik eiSos sowie Würth Elektronik ICS für Innovationserfolge in ihrer jeweiligen Branche. Ein großer Erfolg für die Würth Elektronik Gruppe, die erster Ansprechpartner für Elektronikentwickler sein möchte.

Bereits zum zweiten Mal in Folge ist Würth Elektronik zum „Innovator des Jahres“ gekürt worden. Für das Ranking des renommierten Wirtschaftsmagazins brand eins und des unabhängigen Marktforschungsinstituts Statista wurden mehr als 25 000 Experten zu insgesamt 3 400 Unternehmen aus 20 Branchen befragt. Nur knapp 500 Unternehmen haben den Sprung in die Bestenliste geschafft. Bemessungsgrundlage für die Auszeichnung ist die Innovationskraft eines Unternehmens. Auf der Bestenliste finden sich Unternehmen, die besonders viel in Forschung und Entwicklung investieren und auf dem Markt mit innovativen Produkten überzeugen.

Starke Innovationskultur

Würth Elektronik ist in der Kategorie “Elektronik & Elektrotechnik, Automatisierungs- & Messtechnik” ausgezeichnet worden. Das Unternehmen fördert technische Neuerungen mit vielfältigen Aktivitäten im Bereich der Forschung und Entwicklung sowie einem professionellen Innovationsmanagement. Ein objektiver Beleg dieser starken Innovationskultur ist die schnell steigende Zahl an Patenten. Die Aufnahme in die Bestenliste der innovationsstärksten Unternehmen zeigt jetzt darüber hinaus, dass die Innovationsleistungen auch von Kunden und Branchenexperten anerkannt werden. Würth Elektronik gelingt es offenbar, den Bedarf seiner Kunden an intelligenten Produkten und Systemen bereits vorausschauend mit Kreativität und Leidenschaft zu decken.“

Download Pressemeldung und Bildmaterial unter www.htcm.de/kk/wuerth