ICCS 121P CAN Controller

Der ICCS 121P CAN Controller ist Teil der Intelligent Control an Command Systems (ICCS) Produktlinie. Der Controller lässt sich einfach in Ihr CAN-Netzwerk integrieren, oder kann als eigenständiges Modul eingesetzt werden.

Der 16-Bit-Prozessor NXP HCS12XEQ mit integriertem Co-Prozessor verfügt über genügend Rechenleistung, um komplexe Aufgaben zu bewältigen. Die beiden CAN- und optional eine LIN-Master-Schnittstelle ermöglichen den Datenaustausch zwischen unabhängigen Bussystemen oder Gateway-/Filterfunktionen.

Anwendungsbeispiele

  • Übertragung von Sensorwerten auf den CAN Bus
  • CAN zu CAN Gateway Funktionen
  • LIN zu CAN Gateway Funktion
  • Direkte Stromversorgung von Lasten bis zu 2 A
  • Schnittstelle zwischen Schaltern und CAN Bus
  • Handhabung des Beleuchtungssystems
  • Geschützte Stromverbindungen mit integrierten Poly-Sicherungen
Technische Daten
Allgemeine Informationen
Bauform Metallgehäuse
Steckverbinder 1 x 81 Pins, 1 x 40 Pins
Gehäuseabmessungen 95,1 x 179 x 39,3 mm
Gewicht ~ 530 g
Betriebstemperaturabgleich -30 °C bis 70 °C
Lagertemperaturabgleich -30 °C bis 75 °C
Schutzart IP65
Betriebsspannung 9 bis 30 V DC (mit Begrenzung auf 12 V bei LIN-Bus)
Vorsicherung 10 A / Stromeingang
Stromaufnahme 50 mA
Prozessor NXP HCS12XEQ
Taktfrequenz 100 MHz
Flash 384 kB
RAM 24 kB
EEPROM 1 kB verfügbar für das Anwenderprogramm
E1 Zertifizierung ECE10 Rev.05: 058257
CAN-Bus
CAN-Bus Schnittstellen
Nach ISO 11898-2 Highspeed
Nach CAN 2.0 B 29 Bits extended address identifier
Nach CAN 2.0 A 11 Bits extended address identifier
Baudrate 20 kBit/s bis 1000 kBit/s
(125 kBits/s default value)
LIN-Bus
LIN-Bus
LIN 2.1 Master Pull-up zur Spannungsversorgung, 1 kΩ & Diode
Baudrate 4800 bis 115200 bps
Spannungsversorgung Empfohlen Max. 12 V (1 kΩ-12 V LIN)
Eingänge / Ausgänge
Verfügbare Ein- und Ausgänge
4 Analogeingänge 0 - 10 V DC / 0-20 mA
3 Analogeingänge 0 - 10 V DC
3 Analogeingänge 0 - 30 V DC
3 Analogeingänge 0 - 5 V DC
4 Frequenzeingänge Ein-/Ausschaltpegel: siehe Tabelle "Technische Daten Ein- / Ausgänge"
16 Digitaleingänge Ein-/Ausschaltpegel: siehe Tabelle "Technische Daten Ein- / Ausgänge"
16 Digitalausgänge Lowside-Ausgänge Max. 300 mA / Kanal
16 Digitalausgänge Highside-Ausgänge Max. 2 A / Kanal
Technische Daten Ein- / Ausgänge
Analogeingänge 4 x 0 - 10 V DC / 0 - 20 mA
Spannung / Strom 0-11,4 V DC / 0-23 mA
Auflösung 12 bits
Eingangswiderstand 22,6 kΩ
Pulldown Widerstand zuschaltbar 0,5 kΩ in 0-20 mA Modus (4x)
Analogeingänge 3 x 0 - 10 V DC
Eingangsspannung 0-11,4 V DC
Auflösung 12 bits
Eingangswiderstand 22,6 kΩ
Analogeingänge 3 x 0-5 V DC
Eingangsspannung 0-5 V DC
Auflösung 12 bits
Eingangswiderstand 61,6 kΩ
Analogeingänge 3 x 0-30 V DC
Eingangsspannung 0-33,6 V DC
Auflösung 12 bits
Eingangswiderstand 66,6 kΩ
Frequenzeingänge 4
Eingangswiderstand 100 kΩ
Eingangsfrequenz Max. 5 kHz
Einschaltpegel 3 V DC
Ausschaltpegel 2 V DC
Digitaleingänge 16
Eingangsspannung 0 V DC bis Vsupply
Einschaltpegel 7 V DC
Ausschaltpegel 5 V DC
Eingangswiderstand 22,6 kΩ
Digitalausgänge 16 x Highside
Laststrom Max. 2 A
Ausgangsstrom rücklesbar, Freilaufdiode
PWM-Ausgänge 8 von 16 Digitalausgängen
PWM-Frequenz Max. 1 kHz
Tastgrad 0 bis 100 %
Auflösung 0,10 %
Laststrom Max. 1 A

Programmierung

Der ICCS 121P CAN Controller kann mit der Software ICCS SDK Plus individuell nach Ihren Bedürfnissen programmiert werden.

In der Entwicklungsphase unterstützen wir Sie gerne bei der Erstellung von Programmen. Möchten Sie Ihre Parameter lieber selbst festlegen oder eigenständig programmieren, dann probieren Sie unser Software-Entwicklungskit ICCS SDK Plus als Try & Buy Kit für 3 Monate kostenfrei aus.

Datenblatt