Hochstrominduktivität für Automotive-Anwendungen

Würth Elektronik eiSos erweitert AEC-Q-qualifizierte Produkte

Würth Elektronik eiSos, führender Hersteller elektronischer und elektromechanischer Bauelemente, erweitert das Portfolio AEC-Q-qualifizierter Produkte um eine Hochstrominduktivität. Das patentierte Ferritkerndesign der neuen Speicherdrossel weist einen optimal zentrierten Luftspalt auf und sichert so einen genau definierten Sättigungsstrom. WE-CHSA kann im erweiterten Temperaturbereich von -55 bis zu +150 °C eingesetzt werden.

Das patentierte Produktdesign mit Luftspalt macht extrem hohe Sättigungsströme bis über 54 A möglich. Die magnetisch geschirmte Bauform des WE-CHSA sorgt für ein geringes Streufeld und die eingelassenen Lötpads bieten optimale Koplanarität bei gleichzeitig guter AOI-Fähigkeit. Der Nennstrom der Speicherdrossel reicht bis 28 A. Das Produkt gibt es in den Baugrößen 8 x 8 x 9 mm, 10 x 10 x 11 mm sowie 12 x 12 x 12 mm. Für eine schnelle Entwicklungsphase ist die komplette Serie in einem Design Kit erhältlich.

WE-CHSA eignet sich besonders für Anwendungen im Automotive-Bereich wie in Steuergeräten des Antriebsstrangs, in Infotainment-Systemen oder in Hochstromapplikationen für eMobility.

Kostenlose Muster können ab sofort unter http://ow.ly/MpST30lA8tw angefordert werden. Die Drossel ist ab Lager verfügbar.

Download Pressemeldung und Bildmaterial unter www.htcm.de/kk/wuerth