Blick hinter die Kulissen

Würth Elektronik öffnet zur Langen Nacht der Industrie die Türen

Die Hauptstadtniederlassung von Würth Elektronik lud auch in diesem Jahr zur Langen Nacht der Industrie ein und öffnete am 15. Mai die Tore zum Competence Center im Technologiepark Adlershof. Die nächtlichen Besucher erhielten an verschiedenen Themenstationen spannende Einblicke in die Welt der Elektronik. Bereits am Nachmittag vor der eigentlichen Veranstaltung bekamen Schülerinnen und Schüler der Freien Schule Anne-Sophie Berlin und des Herder Gymnasiums Berlin Einlass ins Competence Center und konnten sich ein Bild von dem faszinierenden Berufsfeld machen.

Bei Würth Elektronik erfuhren die angemeldeten Besucher auf verständliche und bisweilen überraschende Weise, wo ihnen elektronische und elektromechanische Bauteile im Alltag begegnen und was sie bewirken. So konnten sie verschiedene Komponenten des Herstellers in einer virtuellen Welt erkunden und darüber staunen, wie LED-Licht Pflanzen wachsen lässt, was Kondensatoren in Stabmixern machen, wie Bewegungsenergie Tanzflächen zum Leuchten bringt und vieles mehr.

Großes Interesse bei jungen Erwachsenen vor der Berufswahl

Die Lange Nacht der Industrie erfreut sich großer Beliebtheit. Auch in diesem Jahr war sie sehr gut besucht. Das Competence Center von Würth Elektronik in Berlin beteiligte sich bereits zum dritten Mal an dem Hauptstadtevent. Die Gäste, insbesondere Interessierte aus dem Berufs- und Hochschulumfeld, Eltern und Jugendliche vor der Berufs- oder Studienwahl sowie Studenten und Berufstätige aus technischen Bereichen, sprachen ihre Begeisterung aus. „Wir freuen uns über den regen Andrang zur Langen Nacht der Industrie und das positive Feedback der Besucher. Es ist einfach schön, sie für unsere Arbeit begeistern zu können“, sagt Pierre Lohrber, Business Unit Manger Competence Center Berlin bei Würth Elektronik eiSos GmbH & Co. KG. „Die Lange Nacht der Industrie ist eine tolle Möglichkeit, jungen Menschen zu zeigen, wie spannend unsere Arbeit ist. Viele nutzen diese Gelegenheit, uns kennenzulernen und wir erleben immer wieder, dass dadurch ihr ernsthaftes berufliches Interesse geweckt wird. Das freut uns natürlich umso mehr.“

Download Pressemeldung und Bildmaterial unter www.htcm.de/kk/wuerth