Schuhkartons für Kinder

Spendenaktion der Würth Elektronik

Weihnachten beginnt in diesem Jahr wieder früh bei Würth Elektronik in Waldenburg. Der Hersteller elektronischer und elektromechanischer Bauteile hat seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dazu aufgerufen, an der weltweit stattfindenden Spendenaktion „Weihnachten im Schuhkarton“ teilzunehmen. Zahlreiche Schuhkartons wurden mit Spielzeug und anderen Geschenken gefüllt, um bedürftigen Kindern in Osteuropa eine schöne Weihnacht zu bereiten.

Auszubildende übernahmen die Aufgabe, Geldspenden bei den Mitarbeitenden einzusammeln und davon Geschenke wie Spielsachen und Süßigkeiten, aber auch Kleidung und Hygieneartikel zu kaufen. Sie packten diese in Schuhkartons und brachten sie auf den Weg. „Wir bei Würth Elektronik sind uns unserer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst. Auch deshalb nehmen wir regelmäßig an verschiedenen Spendenaktionen teil oder unterstützen gemeinnützige Organisationen. Kindern an Weihnachten Freude und Hoffnung schenken zu können, ist natürlich etwas Besonderes. Es ist schön zu sehen, wie gern sich unsere Kolleginnen und Kollegen an solchen Spendenaktionen beteiligen und mit welchem Eifer und Engagement unsere Azubis die Organisation übernehmen“, freut sich Maria Böcker, Ausbildungsleitung bei Würth Elektronik eiSos.

Glücksmomente schenken seit über 25 Jahren

Die Geschenkeaktion „Weihnachten im Schuhkarton“ ist international unter dem Namen „Operation Christmas Child“ bekannt. Über 157 Millionen Kinder in mehr als 150 Ländern wurden seit 1993 mit der Aktion erreicht. Gepackt werden die Schuhkartons für bedürftige Kinder auch in Ländern wie Deutschland, Großbritannien, Spanien, Finnland, Australien und Neuseeland sowie Kanada und in den Vereinigten Staaten. Würth Elektronik beteiligt sich zum zweiten Mal an „Weihnachten im Schuhkarton“.

Download Pressemeldung und Bildmaterial unter www.htcm.de/kk/wuerth