Dünner, stärker, aus einer Hand – die neue SLIM.flex Technologie made in Germany

Neues Produkt der Würth Elektronik CBT setzt Maßstäbe in Punkto Flexibilität und Robustheit

21.09.2020

Ob in Bereichen wie Medizintechnik, Vision Technologie, Automotive oder Multimedia: Wo auch immer kleine und kleinste Sensoren eingebaut werden, überzeugen die ultradünnen SLIM.flex-Produkte auf ganzer Linie. Dank verfügbarer Standards sowie enormer Robustheit bei gleichzeitig maximaler Flexibilität kommt das neue Produkt der Würth Elektronik Circuit Board Technology (CBT) nun unter anderem im CERN-Teilchenbeschleuniger zum Einsatz.

Maximale Minimierung

„Wir verstehen uns traditionell als Problemlöser – und SLIM.flex ist dafür ein Musterbeispiel“, konstatiert Klaus Weingärtner, Geschäftsführer Werk Rot am See. „Denn mit dieser Technologie kann man im Vergleich zu anderen Produkten sehr viel dünner werden und zugleich eine höhere Auflösung für kleinste Bauteile sicherstellen.“ Möglich macht diese eine ultradünne Folie zwischen den Schichten – ganz gleich, wie verpresst wird oder die Lagen aufgebaut sind.

Ein weiterer Wettbewerbsvorteil: Die Stackups für SLIM.flex sind für die Kunden auch digital verfügbar. „Diese können einfach über die entsprechende EDA Software eingelesen werden und müssen vom Nutzer nicht erst mühsam in dessen Programm übersetzt werden“, erklärt Weingärtner. „Das spart Zeit und reduziert Fehler.“

Auch für kleine Mengen verfügbar

Interessant ist SLIM.flex auch aufgrund der Tatsache, dass es in sehr viel kleineren Stückzahlen als vergleichbare Produkte von Marktbegleitern produziert werden kann. Das macht die Neuheit von Würth Elektronik unter anderem auch für Forschungsinstitute relevant und interessant. Damit nicht genug der Vielfalt: Die Technologie der neuesten Generation ist nicht nur als reine Flex-Leiterplatte, sondern auch als Starrflex- oder Multilayeraufbau-Variante verfügbar.

„Hinzu kommt, dass wir neben dem Produkt auch immer eine professionelle Beratung und Abwicklung mitliefern“ betont Michael Kress, Product Manager SLIM.flex. „So profitieren die Kunden der Würth Elektronik CBT nicht nur vom Produkt an sich, sondern auch vom am Markt einzigartigen Service aus einer Hand: Vom Muster bis zur Serienproduktion übernehmen unsere Spezialisten den gesamten Herstellprozess der Leiterplatte.“

Bemerkenswert robust

Qualitäts-Tests haben gezeigt, dass SLIM.flex selbst höchstem Temperaturstress standhält und sich damit für den Einsatz in hochgradig forderndem Umfeld qualifiziert. Das hat unter anderem auch in der Schweiz überzeugt: SLIM.flex wird in den Detektoren des neuen CERN-Teilchenbeschleunigers – dem weltweit größten seiner Art – verbaut.

Download