Teambuilding auf extreme Art

Mitarbeiter der Würth Elektronik Unternehmensgruppe beim Hindernislauf
„Tough Mudder“

Würth Elektronik hatte im Rahmen seines WEtality-Fitnessprogramms zu einem besonderen Team-Building-Event eingeladen: 62 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Elektronikherstellers nahmen die Herausforderung des „Tough Mudder“-Hindernislaufs an – Ein etwa 18 km langer Hindernis-Parcours in Wassertrüdingen, bei dem die über 20 Hindernisse so aufgebaut sind, dass viele nur im Team bezwungen werden können. Die Teilnehmer hatten in den Wochen vor der Veranstaltung hart trainiert und absolvierten am 25. September die kräftezehrende Strecke.

Die erwünschte Wirkung des zum ersten Mal organisierten „Team-Building-Events“ stellte sich ein: „Verschwitzt, verdreckt, erschöpft – aber mächtig stolz auf das, was man sich getraut und gemeinsam geschafft hat – so sind wir alle aus dem Parcours herausgekommen!“, sagt Denis Schlumpberger. Der IT-Mitarbeiter bei Würth Elektronik eiSos hatte als „Tough Mudder“-Veteran im Vorfeld Tipps zum Training gegeben. „Das Schöne ist, dass man hier nicht gegeneinander antritt, sondern nur gegen seinen eigenen inneren Schweinehund. Der Teamgeist lässt einen dann körperliche Leistungen erbringen, die man sich vorher nicht zugetraut hätte.“

Download Pressemeldung und Bildmaterial unter www.htcm.de/kk/wuerth